Passwort zurücksetzen

Your search results
26/09/2019

Wintercamping – draußen frostig, drinnen „hyggelig“…

Ein „echter“ Camper frönt seinem Hobby auch im Winter: Die stetig wachsende Zahl der im Winter geöffneten Campingplätze zeigt, wie beliebt diese Urlaubsform in Dänemark ist. Rund 180 der dänischen Campingplätze sind inzwischen auch in der Zeit von Mitte September bis Ende März geöffnet – gut ein Drittel aller zertifizierten Plätze.

Viele Camper genießen speziell die Ruhe und die Naturerlebnisse in der kalten Jahreszeit. Tagsüber geht es dick eingepackt zum Spaziergang ans Meer, ins Museum oder zum Shoppen in die Stadt. Im Anschluss sorgt eine Sauna oder ein Schwimmbad für wohlige Wärme. Die wintergeöffneten Campingplätze sind in zwei Gruppen unterteilt – Plätze ohne Voranmeldung und solche, in denen eine telefonische Reservierung erforderlich ist. Eine komplette Liste der Plätze kann unter www.daenischecampingplaetze.de abgerufen werden.

Beispiele für Winter-Campingangebote:

Nur 1,5 Kilometer von Dänemarks ältester Stadt Ribe in Südwestjütland entfernt liegt Ribe Camping. Zu Silvester bietet der Campingplatz einen besonderen Service: Gäste können sich für 348 DKK (rund 46,- Euro) pro Person ein 5-Gänge-Neujahrsmenü mit Wattenmeer-Tapas, Fisch, Kalb, Käseauswahl und Dessert zum Campingplatz liefern lassen. Drei Übernachtungen in einer „Wattenmeer-Hütte“ auf dem Campingplatz kosten für zwei Personen 1.400 DKK (rund 188,- Euro) exklusive Strom und Endreinigung. Informationen und Buchungen unter www.ribecamping.dk. Informationen zur Region unter www.süddänischenordsee.dk.

Wem es die breiten Sandstrände und Dünen entlang der dänischen Nordseeküste angetan haben, ist auf dem Campingplatz von Tornby Strand in der beliebten Urlaubsregion Jammerbucht im Norden Jütlands genau richtig. Das Winterangebot von Tornby Strand Camping (18.10.-23.03.): Eine Übernachtung für zwei Erwachsene in eigenem Campingwagen ist bereits ab 140 DKK (rund 19,- Euro) exklusive Strom buchbar. Informationen und Buchungen unter www.tornbystrand.dk. Informationen zur Region unter www.visitnordjylland.de.

Bild: © VisitDenmark

Kategorie: News & Aktuelles
Teilen

Leave a Reply

Your email address will not be published.